dieses Jahr war ich schon sehr oft im Wald und bei mir in der Gegend bin ich fast täglich unterwegs. Es hat bis jetzt noch kein einziges Tag gegeben, wo ich keine Luchs oder Wolfspur verfolgt habe.

 

Große Freude und Motivation ist für mich ein kleines Wolfsrudel, der sich hier etabliert hatte. Ich habe schon viele Km hinterher gelegt aber es sieht so aus als wenn sie nur von Liebe leben würden, weil sonst spazieren sie nur und höchstens hinterlassen sie mir „stinkende Häufen“.

 

Mittlerweiler habe ich alle Spiritus-Fläschchen mit der wertvolle „Scheiße“ gefüllt und nach der DNA Analyse erfahren wir von wo sind sie hier her gekommen aber die Losung verrät auch was ihnen am bestens schmeckt.

Aktuell laufen sie zu dritt 

 

…hier gibt es 3 Schlafplätze

In dieser Gegend habe ich mehrere Fotofallen und scheinbar habe ich sie an richtigen Stellen installiert, weil die Wölfe fotografieren sich regelmäßig da.

Die aufnahmen helfen mir nachzuprüfen wie alt ist ihre Spur, wie oft sie da waren, wie viele Tiere da vorbei gezogen sind und langsam erkenne ich auch konkrete Individuen. Auch wenn es von weit nicht so leicht ist wie bei den Luchse, wo jedes Tier eine einzigartige Musterung hat.

Wie hier der Zigmund

oder der Oldo

Ab Samstag kommen mir 7 Gäste und ich versuche ihnen das spektakulärste zu zeigen, was das Gebiet der Westkarpaten an Wildnis und und und … zu bieten hat.

Auf jeden Fall machen wir ein Ausflug auch in Javorniky Gebirge.