previous arrow
next arrow
Slider

 

Einführung

Lernen Sie den Osten Mitteleuropas kennen – Sie werden sich verlieben!

Nach jahrzehntelanger Abschottung erwartet Sie heute ein Land, das vieles zu bieten hat, was Sie anderswo nicht mehr finden – beeindruckend schöne Naturlandschaften mit einer reichen Flora und Fauna, romantische alte Innenstädte, die auf ihre Entdeckung durch Touristen noch warten, traditionsreiche Thermalbäder, die größte Dichte an Burgen und Schlössern in Europa…. Ein Land im Aufbruch, ganz nah und trotzdem anders.

In der Slowakei leben auf einer Fläche die etwa so groß wie ein Drittel von Bayern ist, etwa 500 Wölfe, 500 Luchse und um die 1200 Braunbären. Vor allem Naturliebhaber kommen hier voll auf ihre Kosten.


 Aktivitäten

Auf dem Gebiet der westlichen Karpaten biete ich

Naturreisen für kleine Gruppen

mit unterschiedlichen Themen an, wie Botanik ,Ornithologie, Mykologie, Große Beutegreifer… oder auch alles zusammen

Hundewanderungen

Ganz spezielle Produkt, wo auch die Hunde mitlaufen können. Besondere Urlaub für Mensch mit Hund.

Winterreisen

Schneeschuhtouren, Kurse für Spurenleser, Wolfsbetreuerschulungen, Winter-Wolf-Trekkingtouren

Survivaltouren

(keine militärischer Art) reale Simulation, was man tun und vor allem essen soll, wenn man in einem mitteleuropäischen Wald oder Landschaft am Leben bleiben will.

Unterkunft

Wir wohnen direkt in dem Nationalpark Mala Fatra, im Tal Vratna. Landschaft-ästhetisch gehört es zu den schönsten Ecken der Slowakei.

Am Rande des malerischen Dorfes Terchova-Stefanova auf 630 m, unter dem Großen Rozsutec 1610 m, steht unsere Unterkunft, wo wir auch die ganze
Woche verbringen, die „Pension Muran“. Sie ist familiär geführt, mit toller ländlicher Atmosphäre, die man in Hotels nicht erleben kann. Es stehen uns
11 DZ mit Bad zu Verfügung. Von der Terrasse haben wir schon öfters beobachtet, wie das Rotwild mit Braunbären im Hang gegenüber zusammen weidet.
In manchen Jahren sieht man direkt vom Haus in den Steinadlerhorst und die großen Vögel fliegen täglich vorbei.
Die ganze Zeit rufen die Wachtelkönige aus den Naturwiesen gleich hinter dem Haus… ein echtes Paradies für jeden Naturliebhaber.

Leistungen:

7 Nächte im DZ mit Bad, 6 x naturkundlich geführte Wanderungen,
örtliche deutschsprachige Reiseleitung durch Vlado Trulik – einem Regionalexperten-Unikum 🙂
7 x Vollpension mit typisch slowakischen Spezialitäten

Vollverpflegung: alles incl., ausgenommen Getränke am Bar, die aber in der Slowakei recht preisgünstig sind, Bier kostet 2 €; eine Flasche Qualitätswein 8-15 €

Sehr reiches Frühstück (von mir gemachte Käseplatten, Wurst, Speck, Rühreier, selbstgemachte Marmeladen, …). Für die „Brotzeit“ steht
eine große Auswahl von slowakischen Waffeln, Keksen und Schokolade zur Verfügung, natürlich auch Obst und Gemüse.

Mittags grillen wir spezielle Fleischwürste und mit Käse gefüllte Paprika über dem offenen Feuer an den schönsten Stellen, oder wir picknicken
(Verkostung von Fleischprodukten und Einführung in die reiche Käsekultur der Slowakei). Ein Taschenmesser nicht vergessen, sehr empfehlenswert ist auch Sitzkissen, ein kleines Holzbrett und stabile Becher.

Zum Abendessen wird’s slowakisch gekocht und zu den kulinarischen Höhepunkten gehören:

Lamm oder Zicklein am Spieß (bei größeren Gruppen auch Spanferkel oder Wildschwein am Spieß), Kesselgulasch, Steinpilzsuppe,
Nationalspeise „Haluschky“ (handgemachte Kartoffelspätzle mit Speckgrieben und einem speziellen Schafkäse), Forelle auf Vlados Art mit frischen Kräutern,
Waldfrüchten und Pilzen gefüllt, zugenäht mit Kräuterhalmen, aufgespießt und über dem Feuer gebraten…

Jeder Abend gibt es leckeren Nachtisch wie: Germknödel, Mohnnudel, Palatschinken, oder hausgemachte Kuchen.

Alkoholische Getränke freuen sich in der Slowakei einer großen Beliebtheit. Inklusive ist die Verkostung von den besten slowakischen Weinen auf mehrere
Tage verteilt. Rebsorten wie Dunaj, Torysa, Rudava, Andre, Neronet, Devin, Furmint, … kriegt man nicht wo anders.

– Destillate und Schnapsverkostung mit fachkundiger Einführung zum Thema: Slivovica, Hruskovica, Jablkovica, Borovicka, Demänovka, Tatratea…

– Trulikvov Medvedz als „Zeckenimpfung“ sofort nach der Anreise und “Nachimpfung” über die ganze Woche nach Bedarf.

– Käseprobe (in der Woche probieren wir etwa 20 verschiedene Käsearten die nicht nur vom Geschmack originell sind, sondern auch die Formen sind spektakulär.

Die Gäste werden also bestens versorgt, brauchen auch nichts mit zuführen und falls es trotzdem was fehlt, in Terchova (nur 4 km entfernt) gibt es Geschäfte, wo man alles kaufen kann.

– Slowakische Abend mit profesioneller Musik-Gruppe…

– Vortrag zum Thema „Die Bedeutung der großen Karnivoren (Wölfe, Bären, Luchse) für die Natur und unsere Gesellschaft oder warum Wölfe Angst vor Rotkäppchen haben und Bären selten Teddy heißen“. (Referent – Vlado Trulik)

– Soft-Survivals-Training, das heißt keine militärische Ausbildung, sondern in der Praxis zu lernen was man macht, wenn man sich verirrt hat, das Handy nicht funktioniert, oder gar eine Verletzung passiert ist. Was man Essen und Trinken kann, wie man bei jedem Wetter das Feuer anmacht…

– Einführung in die vielfältige Pilz Welt, die wichtigsten essbaren, bedingt essbaren und giftigen Pilze, aber auch mykologische Besonderheiten (die ersten Steinpilze finden wir oft schon im Juni und ein paar essbaren Arten fruchten eigentlich ganzjährig)

– Schnellsprachkurs und Erklärung der slowakischen Schrift

Vegetarische Verpflegung ist auch möglich.

Nicht enthaltene Leistungen:  die Anfahrt, Eintritte, Getränke am Bar.

Bei den lokalen Transfer (5 – 20 Km) 2 bis 4 mal in der Woche versuchen wir Fahrgemeinschaften zu bilden, weil wir wegen der höchstmöglicher Flexibilität mit eigenen Autos unterwegs sind.

Die Slowakei ist mehr als nur die Hohe Tatra.

Tento obrázok nemá vyplnený ALT popisok, jeho názov je DSCF8031-1024x768.jpg

Zwischen den Weisen Karpaten und der westlichen Tatra liegt das kleinere Schwestergebirge

Mala Fatra

Tento obrázok nemá vyplnený ALT popisok, jeho názov je DSC01001-auf-dem-Kam-von-Mala-Fatra-1-1024x768.jpg

Es ist ein Mittelgebirge im Nord-Westen der Slowakei. Bizarre Felsformationen und alpine Steilwände erheben sich über blühenden Wiesen.

Gebirgsbäche brechen mit dramatischen Wasserfällen durch die Felsen. Andernorts bestimmen skurril geformte Dolomit Formationen das Bild. Man findet hier wilde Landschaften, lauschige Bachtäler und vielerorts Landwirtschaft wie vor hundert Jahren. So vielgestaltig wie die Landschaft ist auch die Pflanzen und Tierwelt.

Tento obrázok nemá vyplnený ALT popisok, jeho názov je Blick-auf-Tiesnavy-mit-dem-Betendem-Mönch-1024x768.jpg

Das Gebirge Mala Fatra und sein Nationalpark beherbergen 1100 Pflanzenarten davon 22, die nur in den Karpaten heimisch sind. 169 Rote-Liste-Arten gedeihen hier. Enzianarten, Nelken, Heilglocken, Alpenastern, Sumpfgladiolen, Trollblumen, Sonnentau, Feuerlilien…

Tento obrázok nemá vyplnený ALT popisok, jeho názov je DSC05587-Echter-Enzian-Gentiana-clusii-1024x768.jpg

Im Frühsommer kann man in der Mala Fatra um die 20 blühende Orchideenarten, zum Teil in prächtigen Beständen erleben.

Tento obrázok nemá vyplnený ALT popisok, jeho názov je DSCF1709-1024x768.jpg

Auch die Vogelwelt in der Mala Fatra zeigt eine große Artenvielfalt. Besonders bemerkenswert ist das Vorkommen sämtlicher europaweit bedrohter Arten wie: Steinadler, Schreiadler, Wespenbussard, Wanderfalke, Kolkrabe, Uhu, Habichtskauz, Rauhfusskauz, Sperlingskauz, Auerhuhn, Birkhuhn, Haselhuhn, Wachtelkönig, Schwarzstorch, Tannenhäher, Dreizehenspecht, Weißrückenspecht, Halsbandschnäpper, Zwergschnäpper, Raubwürger, Braunkehlchen, Schwarzkehlchen, Schlagschwirl, Ringdrossel, Gebirgsstelze, Wasseramsel, Neuntöter, Sperbergrasmücke…

Tento obrázok nemá vyplnený ALT popisok, jeho názov je Steinadler-am-Horst-2010-1024x683.jpg

Neben der reichen Pflanzenwelt und Vogelwelt muss man noch die großen Beutegreifer erwähnen.

Tento obrázok nemá vyplnený ALT popisok, jeho názov je P1150204-1024x768.jpg

Mala Fatra ist die Westlichste echte Wildnis Europas, wo die „großen Drei“ noch in natürlichen Beständen vorkommen.

Tento obrázok nemá vyplnený ALT popisok, jeho názov je scan02561-–-kópia-1024x754.jpg

Obwohl man ihren Spuren ständig begegnet, die Tiere selbst lassen sich kaum blicken. Ihre Sinne sind den unseren so weit überlegen, dass der Mensch kaum eine Chance bekommt, sie in der freien Wildbahn von nahem zu erblicken.

Tento obrázok nemá vyplnený ALT popisok, jeho názov je DSCF1647-Bär-Kurska-dolina-1024x784.jpg

Auf unseren Wanderungen werden wir immer wieder ihre Aufenthaltsspuren finden und mindestens 70% von den Gästen hat in dieser Gegend unter meiner Führung Braunbären gesehen.

Tento obrázok nemá vyplnený ALT popisok, jeho názov je 06035-DSCF7060-1024x768.jpg

Den Wolf und Luchs zu erblicken ist fast reine Glücksache und lässt sich nicht planen, dennoch ist es ein unvergleichliches Gefühl auf den frischen Spuren von ihnen zu wandern.  

Tento obrázok nemá vyplnený ALT popisok, jeho názov je P4220067.jpg
Tento obrázok nemá vyplnený ALT popisok, jeho názov je P9110065.jpg
Tento obrázok nemá vyplnený ALT popisok, jeho názov je PC011714-2-2-1024x782.jpg
Die Gäste müssen keine Profi-Biologen sein. Es reicht, wenn sie sich ein bisschen um die Natur interessieren, wehrend diese Reise wird sich das bei ihnen sicherlich nur noch vertiefen.
Meine Begeisterung für die Natur ist nämlich hoch ansteckend 🙂
Unten meiner Führung sehen sie Details, die sie sonst vorbei gehen würden, ich zeige Ihnen Brutstellen, Tierhöllen, führe sie zu den schönsten Aussichtspunkten, durch die urigen Dorfs-teile, wo die Zeit zum Teil noch vor 100 Jahren stehengeblieben ist. Ich komme aus dieser Gegend und dadurch kenne ich sehr viele Menschen.
Unterwegs treffen wir meine Freunde die Schäfer sind, sie erzählen uns über ihre Arbeit,  erfahren wo das Lamm was wir gegrillt haben herkam, ab und zu sind wir zur Schnaps Verkostung eingeladen, die Nachbarin bringt uns frische Eier, wir bekommen einen Einblick in eine Gesellschaft zwischen Tradition und rasanter Veränderung… Wir besuchen eine Käserei, wo wir uns anschauen, wie die slowakische Käsespezialitäten gemacht werden, probieren und kaufen uns Käse in Formen (Spagetti, Zöpfe, Rollen, Ostiepky) was die meisten noch nie gesehen haben.
Täglich essen wir Mahlzeiten die mit Pilze und Kräuter aus meinen Vorräten bereichert sind, ich biete Schnaps und Destillate aus eigener Produktion, die Grillanlage wo wir das Lamm zubereiten ist meine Eigenbau, überall steckt viel Mehrwert, Aufwand und Sondereinsatz.
Tento obrázok nemá vyplnený ALT popisok, jeho názov je 06093-DSC03942-1024x753.jpg
Bei meiner Forschungsarbeit benütze ich Fotofallen, die ich an sorgfältig ausgewählten Tier Wegen, Markierungsstellen oder an andere für Wildtiere interessanten Stellen installiere.
Wenn wir dann vorbeiziehen, warten oft die spektakulärsten Aufnahmen auf uns. Es ist sehr spannend zu erfahren, welche Wildtiere, wie oft und wann sie an der Stelle waren.
Die schönsten Bilder bekommen meine Gäste als Geschenk, deswegen sollen sie unbedingt ein USB Stick oder eine leere SD Karte mit mind. 8 GB Speicherplatz mitnehmen!!!

Reisegebiet, Ablauf: 

Am meistens bewegen wir uns auf dem Gebiet des Nationalparks Malá Fatra, oder des Naturschutzgebietes Horna Orava, Kysuce, aber auch in der Velka Fatra, Strazovske vrchy, Javorniky, Chocske vrchy oder West Tatra. In aller Regel kommen wir immer zu unserem Ausgangspunkt bzw. zu unserer Unterkunft zurück! Es ist somit nicht notwendig jeden Tag die gesamte Ausrüstung und Kleidung mit sich zu tragen. In den Rucksäcken werden nur die für den Tag notwendigsten Sachen mitgetragen. Ein kleinerer Rucksack mit Wasser, Regenschutz und vielleicht etwas frischer Wäsche reicht für die Tagesausflüge. Das Essen wird immer von dem Guide getragen.

Es wird alles der aktuellen Wetterlage, der Kondition, den Interessen wie auch der Laune oder Stimmung der Teilnehmer angepasst!!! (maß geschnitten). Gewisse Anforderungen, was aus der Beschreibung verständlich sind, soll man aber erfüllen.