Die Rufe eines jungen Steinadlers haben meine Aufmerksamkeit geweckt. Ich habe mich die Richtung Bewegt

und unterwegs auch einen Altvogel erblickt.

Ein Eichenhäher hat mir gezeigt, wo für sich die Adler interessiert haben. 

 

Ich habe gleich eine Fotofalle installiert.  Leider hatte ich an dem Tag, nur eine einfache Ff dabei, also die Qualität ist nicht gut. Auch die 16GB große SD Karte hat nur für 2 Tage gereicht, aber trotzdem hat sie wichtige Daten aufgenommen (über 300 Videosequenzen mit Adler) und Adler in diesem Gebiet bestätigt. Die Steinadler-Familie hat sich hier an dem Kadaver bedient und es haben sich auch alle drei presentiert.

Weil der Kadaver unweit von einem Tierkorridor lag, hörte man den jungen Steinadler auch auf diesem Video, wo ein  Hirschkalb ein Fliegenpilz frisst 

Gezeigt haben sich hier auch beide besendete Tiere, die hier zu Hause sind: die Bärin Ema, zu der Zeit wo sie noch mit GPS Halsband lief (obwohl mittlerweiler hat sie keins mehr, sie hat sich den Halsband runtergezogen)

und auch die Luchsin Hermina.

Eichhörnchen macht Sandmänchen,

Vielleicht muss ich den Markierungsstein der Luchse umnennen, hier  landete ein Grauspecht darauf.

Bei meinen Monitoring Streifzügen durch die Mala Fatra stoß ich wieder mal auf unsere kleinste Eulenart – Sperlingskauz.

   

Das besondere an der Begegnung war die Meereshöhe – etwa 1400m, in der Mala Fatra ist es an der Baumgrenze. Bei seiner Herbst Scheinbalz meldet er sich auch mit sogenanntem Tonleiter und obwohl er sehr nah zu mir kam, auf Befehl wollte er das nicht noch mal machen.

 

Auch eine Eiszeitrelikt, der Dreizehnspecht hat mir Freude gemacht.

  

TRULIK TRAVEL s.r.o.
Vlado Trulik
Stiavnik 1289
013 55 Slowakei
Mobil: 00421 908 948 917
info@vladotrulik.com
www.vladotrulik.com

USt-ID: SK2023377048
Handelsregister: Obchodny register
Okresny Sud Zilina, Sro 55633/L