sehr positive Nachricht ist dass die Hermina wieder 3 Jungen führt. Wie auch jedes Jahr hat sie ihr Nachwuchs zu dem bekannten Markierbaum geführt und ich bin mir sicher, falls ihr auch was passieren würde, die jungen Luchse werden diese Stelle auch schon immer wieder besuchen.
…und hier kommt schon die glückliche Familie

Hermina lebt im Revier von dem Luchs Küther Oldo.

Er ist der residente Luchs (der Boss) des Gebietes Javorniky – CHKO Kysuce – Süd

und bewegt sich auch bis in die Mährische Beskiden, wie es meine Kollegen von “DUHA” dokumentieren. Überstreift Reviere vom mind. 3 Luchsweibchen.

Im östlichen Teil seines Reviers bewegt sich vermehrt eine neue Luchsin “Lucia”


aber auch ein ambitionierte junge Luchs Küther Zigmund

Mal schauen wie sich alles zu der Ranzzeit der Luchse im Februar arrangiert, wer bleibt und wer gehen wird 🙂

Im Oktober ist der Luchsmarkierbaum (ein uralter Birnbaum) immer mit dem Hochtronenden Schüpling bewachsen und der würde von Rehen abgefressen. Dieses Jahr kamen die Rehe aber nicht zu Ernte. Ein Eichhörnchen hat die Qualität öfters geprüft aber doch nicht gefressen.

Auch 2 Grünspechte waren da aber sie haben sich um alles anderes nur nicht um Pilze interessiert.

http://youtu.be/3jrOO5B1jVA