Den Luchsriss haben am 26.12 2017  4 Wildschweine besucht und innerhalb von 20 min. haben sie die Reste von dem Reh komplett gefressen. Trotzdem wird es bei uns behauptet, dass es zu viele Luchse gibt.

Die Luchsin Hermina kam zu spät und von der Beute ihren “Lovers” ist so gut wie nichts übrig geblieben.

Wildschweine haben eine exzellente Nase und es passiert sehr oft, dass sie nicht nur Kadaver sondern auch die Beute von den Prädatoren finden und restlos wegfressen. Man nennt das auch Kleptoparasitismus – das Ausnutzen von Leistungen anderer Tieren, im diesen Fall das Stehlen von Nahrung. Vor allen die Luchse leiden sehr oft dadurch, weil die Wildschweine sind ihnen körperlich weit überlegen. In meinem Archiv habe ich viele Beispiele dazu:

Vom Luchs gerissenes Reh

hat zeitlang erst mal ein junger Steinadler besucht

…später kamen aber Wildschweine und haben alles gefressen.

oder im diesen Fall verteidigt Hermina ihre Beute vor einem Wildschwein