Manchmal läuft man den ganzen Tag und findet keine Beutegreifer-Spur,

aber jetzt am Mittwoch habe ich eine Luchsspur gleich nach dem Aussteigen vom Auto gefunden.

…ich fahre jetzt ein weißen Skoda.

Die MMS von meiner FF wo Luchse drauf waren, haben mich in die Gegend gelockt.

Die Spur hat ein erwachsener Luch, der residente Luchs-Kater Zigmund hinterlassen (später hat es meine Fotofalle bestätigt). Seine Spur hat mich in Gegenrichtung zu richtigen Luchs-Spielplätzen geführt.

In dieser Gegend kam nur die Luchsin Hermina mit ihren 3 Jungen in Frage. Die Luchsfamilie hat hier die letzten 3 Tage verbracht, wie es meine Fotofalle bestätigt hat.

Das hat mich über-motiviert für jeden Preis die Beute von ihnen zu finden. Ich habe die Spurbahnen verfolgt in Felsenstädten,


Kreuz und Quer durch Dickichte,

sie haben jede Lichtung zum spielen genutzt

und die Flächen waren nieder getrampelt wie die Schulhöfe.

Aber selbst nach stundenlangem kriechen durch die unwegsame Gegend habe ich weder Losung noch ein Riss gefunden. So ist es manchmal, wenn man sich als Spurenleser mit Luchskätzchen anlegt 🙂

In den höheren Lagen, unweit des Hauptgrades habe ich von Luchsspur auf Wolfsspur gewechselt und etwas frustriert der frischen Spurbahn einer Wolfsfamilie gefolgt.

Weil es da oben etwa 40 cm Schnee liegt und ohne Schneeschuhe oder Tourenskier kann man kaum gehen, füllen sich die Wölfe ungestört und sicher in der Gegend. Ich habe wieder viele Spurbahnen durchquert und verfolgt

und weil die Spuren ganz frisch waren, habe ich sogar versucht Wolfs-heulen nachzumachen. Die Wölfe könnten nicht weit weg sein

und die Belohnung nach dem harten Tag kam überraschend.

Es war schon Dämmerung wo 5 Wölfe eine Waldstraße etwa 30 m vor mir durchquert haben und gleich im Dickicht verschwunden sind. Der letzte ist sogar stehen geblieben. Ein par Sekunden haben wir uns in die Augen geschaut… leider hatte ich keine Chance gehabt diesen Moment fotografisch zu verewigen. Es bleibt nur als Erinnerung 🙂

Wer so was selber Live erleben will, der kann sich zu einer Reise mit ähnlichem Schwerpunkt anmelden, bei diesem „magischen“ Termin 22.2.2020 – 29.2.2020 gibt es noch 6 Plätze frei. http://truliktravel.com/programm/

Viele inspirierenden Bilder gibt es auch auf meiner HP in der Fotogalerie – Veranstaltungen und dann gewünschten Termin anschauen und sich Appetit holen 🙂 z.B.

23.2. – 2.3. 2019 Winterreise in den Westkarpaten