Dachse bereiten sich auf den Winter vor. Das Dachsmännchen arbeitet und Weibchen beobachtet ihn nur, aber wenn alles gemacht ist, wird die Dachsdame schon sehr zutraulich 🙂 

 
Der Luchs Zigmund hat dann den Winterquartier der Dachse eingeweiht 🙂 

 
Aber jetzt ist es perfekt, man kann einziehen 🙂 
 

 
Auch auf dem Tierpfad zu den Winterquartieren der Bären ist es recht viel los. Die Bären halten sich schon unweit von ihren Höhlen,
 

 
obwohl es gibt immer noch welche, die in der Kulturlandschaft Nachernte auf den Maisfeldern durchführen.
Ende Oktober haben Jäger in der Zentralslowakei – Liptov auf einem abgeernteten Maisfeld 38 Bären gezählt

http://www.tvnoviny.sk/zaujimavosti/1980866_polovnici-na-liptove-neverili-vlastnym-ociam-na-poli-sa-hostilo-takmer-40-medvedov

 
Natürlich behaupten jetzt alle, dass hier die Bären übervermehrt sind, die Realität ist aber doch etwas anders. Zu dieser Zeit ist in der Natur das Futterangebot schon sehr knapp aber auf den Maisfelder liegen Unmengen von Mais. Es hat eine große Anziehungskraft nicht nur für Bären, sondern es kommen auch viele Wildschweine und Rotwild zu dem gedeckten Tisch. Für die Bären ist es auch keine Überraschung weil die Maisfelder haben sie schon die letzten paar Monate im Visier und besuchen sie regelmäßig. Um so mehr aber jetzt im Spätherbst, wo es sonst wo nichts zum Fressen gibt. So konzentrieren sich Bären aus der ganzen Region auf dem letzten Feld, wo es sogar noch Überangebot an Futter gibt. Dafür sind aber nicht die Bären Schuld. Sie folgen nur ihren Instinkten.
 
In der Mala Fatra gibt es aber noch viele Bären, die nicht „verdorben“ sind und die Kulturlandschaften meiden „wie der Teufel ein Kreuz“,
so wie diese Bärin mit ihren Weis-Halsbandjungen aus meinem Archiv 2016, die auch mit ihren Jungen „rechtzeitig ins Betty geht“ 🙂 und zu dieser Zeit schon unmittelbar an der Bärenhöhle sind.
 

 
Diesjährige Aufnahmen von der Stelle 8an dem Markierbaum9 habe ich noch nicht, aber jetzt am Ende September war die Bärin schon nur noch 1 Km weg  von ihrem Winterquartier.
 

 

TRULIK TRAVEL s.r.o.
Vlado Trulik
Stiavnik 1289
013 55 Slowakei
Mobil: 00421 908 948 917
info@vladotrulik.com
www.vladotrulik.com

USt-ID: SK2023377048
Handelsregister: Obchodny register
Okresny Sud Zilina, Sro 55633/L